LeipJazzig Header
…Jazz aus Leipzig…

Monatsarchiv für Juni 2013

Konzertreihe LeipJAZZig

THE HOTMAKERS

Wir starten im zweiten Halbjahr unsere LeipJAZZig-Reihe im „Hopfenspeicher“ mit der bekannten Swing Band THE HOTMAKERS. Sieben exzellente Musiker begeistern mit einem Repertoire von Glenn Miller bis Duke Ellington. Hören Sie Klassiker der Bigband-Ära aus mehreren Jahrzehnten des swingenden Jazz – von „In The Mood“ bis „Take The A-Train“ und „Satin Doll“. Viel Spaß bei [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

JORINDE JELEN & BAND

„Vermischung“ hat Jorinde Jelen ihr erstes Album genannt, das sie mit ihrer Band 2011 für Timezone Records eingespielt hat und das von der Presse begeistert gefeiert wurde. „ Diese CD ist nicht nur das aufregende Debüt einer Sängerin, deren glasklare Stimme sich mühelos im Ohr des Hörers festsetzt, sondern auch eine feine Ensemble-Leistung.“ schrieb die [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

BLUE TRAIN

In der Band BLUE TRAIN haben sich vier Musiker zusammengefunden, die sich dem Spiel von zeitlos schönen Jazzkompositionen widmen. Zu bekannten swingenden Hits gesellen sich dabei Stücke der Latin Music im Stil von Bossa Nova und Samba. Stellvertretend für die Schöpfer dieser „klassischen“ Jazzkompositionen seien hier Namen wie z.B. Duke Ellington, Cole Porter, Benny Golson, [weiterlesen...]

PROGRAMMÜBERBLICK

LeipJAZZig-HERBST 2013

LeipJAZZig-Herbst 2013 14. November (Do.), plan b: 20 Uhr:  Sebastian Weber & Werner Neumann 21 Uhr:  Trennkost   15. November (Fr.), plan b: 20 Uhr:  triotone 21 Uhr:  Hering / Keller / Heinz / Reinhardt   16. November (Sa.), plan b: 20 Uhr:  Mischram von Dycksenbach 21 Uhr:  ((grosskopf))   17. November (So.), Leipzig Pianos [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

SEBASTIAN WEBER & WERNER NEUMANN

Wir eröffnen unser Herbst-Festival mit einem Duo ganz besonderer Art: Steptanz / Bodypercussion in kreativer Gemeinschaft mit furiosem Gitarrenspiel. Die zwei international agierenden Künstler lassen sich auf ein konzipiertes und spontanes Miteinander ein. Angetrieben werden sie von der Freude am künstlerischen Risko und dem virtuosen Erzählen ihrer musikalischen Geschichten. Sebastian Weber – Steptanz, Perkussion Werner [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

TRENNKOST

Mit TRENNKOST entwickeln Hering, Moritz und Dix seit 2012 mittels kreativer Synthese einen eigenen Sound. Die Musiker, alle musikalisch individuell geprägt, verbinden Kompositionen mit Feldern der freien Improvisation. Althergebrachte Strukturen des „Braunkohlenjatz“ ® werden durch den Wolf gedreht und neu zusammengesetzt. Dabei begegnen sich Explosives und Getragenes, Monumentales und Zerkleinertes. Über allem steht die Lust [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

triotone

Drei improvisierende und komponierende Musiker aus Halle und Leipzig erkunden seit 2013 gemeinsam den musikalischen Kosmos und die Tiefen ihrer Phantasie, verzahnen und kombinieren die Sounds und Möglichkeiten ihrer Instrumente, verwischen lustvoll Grenzen zwischen Solo und Begleitung, stellen eigene Kompositionen neben inspirierende Stücke von Gershwin oder Pat Metheny. So wird jeder Auftritt zum spannenden Erlebnis [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

HERING / KELLER / HEINZ / REINHARDT

In diesem Ensemble sind alle Musiker gleichberechtigte Impulsgeber und Ausführende von Ideen. Die Suche nach Anknüpfungspunkten bei den musikalischen Partnern führt zum Ausloten von immer neuen Spielmöglichkeiten, bei denen jeder Musiker auch seine individuelle Klangsprache entfalten kann. Für diese „große Koalition“ schrieb jeder der Musiker neue Werke, die speziell auf dieses Ensemble zugeschnitten sind. Hermann [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

MISCHRAM VON DYCKSENBACH

Michael Breitenbach und Wolfram Dix kennen sich bereits lange Zeit und arbeiteten gemeinsam in Formationen wie dem “Ensemble Creativ” und dem “LeipJAZZig-Orkester”. Aus diesen Erfahrungen kristallisierte sich allmählich ein Duo-Konzept. Das aktuelle Programm der beiden virtuosen Musiker beschäftigt sich mit dem Nachlass des Mischram von Dycksenbach, des letzten Sprosses eines schon lang ausgestorbenen hermundurischen Adelsgeschlechts. [weiterlesen...]

LeipJAZZig-Herbst 2013

((grosskopf))

((grosskopf)) – wer ist das? Man könnte sagen, ((grosskopf)) ist eine Art Trichter, in den man alle möglichen Einflüsse und musikalischen Stile hineinstopft und am anderen Ende des Saxophons kommt seine Musik heraus: Jazz-Funk, gewürzt mit etwas Drum’nBass und Ambient-Sounds. Jedoch ist auch diese stilistische Beschreibung ((grosskopf))’s Arbeit schon wieder viel zu eng, wenn man [weiterlesen...]