LeipJazzig Header
…Jazz aus Leipzig…

Monatsarchiv für Dezember 2015

Wir sind in das “Schille-Theater”
in der Otto-Schill-Straße 7 umgezogen!


Tickets jetzt auch im Onlineshop erhältlich!

Liebe Jazz-Freunde, da unser bisheriges Stammquartier “plan b” Ende des Jahres 2015 leider die Pforten schließen musste, sind wir mit unseren Konzerten in das “Schille-Theater” in der Otto-Schill-Straße 7 (Hinterhof) umgezogen. Die Atmosphäre dort ist ebenso schön und für Gastronomie ist auch gesorgt. Ein gemütliches Café befindet sich direkt neben dem Saal. Wir freuen uns, [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

FLORIAN KÄSTNER – Piano Solo

PIANO SOLO Florian Kästner sucht die musikalischen Kontraste. Als Pianist der „Spielvereinigung Sued“ oder des Quartetts „baby bOomer“ kennt ihn das Leipziger Publikum. Seit einigen Jahren treibt er sich nun auch im Jazz-Untergrund der Hauptstadt herum und entwickelt im Eindruck der lärmenden Großstadt eine improvisierte Musik für Klaviersolo von ganz eigener Sprache und ohne jeden [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

MISCHRAM TRIFFT GEROLD

In diesem spannenden Konzert trifft das legendäre Duo “Mischram von Dycksenbach” auf den hervorragenden Kontrabassisten Gerold Genßler aus Berlin. Der Wunsch, dieses Treffen zu initiieren, entstand auf beiden Seiten aus der Tatsache heraus, dass alle drei Individuen menschlich und musikalisch recht gut miteinander können. Es wird sich um ein Improvisationskonzert handeln, wobei Themen und andere [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

TRIBUTE TO GERRY MULLIGAN

Das Quartett um Frank Nowicky erinnert an das musikalische Schaffen des legendären Baritonsaxophonisten Gerry Mulligan. Mulligan hat wie kein anderer mit seinem individuellen Klang und seiner virtuosen Technik das eher schwerfällige Baritonsaxophon zum Soloinstrument gemacht. Als Komponist, Arrangeur und Solist prägte er den Jazz über mehrere Dekaden von Anfang der 50er Jahre bis zu seinem [weiterlesen...]

Konzertreihe LeipJAZZig

MICHAEL ARNOLD & FRIENDS

MICHAEL ARNOLD & FRIENDS – wie der Name vermuten lässt, haben die vier Musiker ähnliche musikalische Interessen und auch sonst gerne miteinander zu tun. Seit vielen Jahren spielen die vier in sehr unterschiedlichen Besetzungen zusammen. In dem Konzert stehen ihre Lieblings-Songs im Fokus des Geschehens. Das sind beispielsweise Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Earth Wind [weiterlesen...]

Programmüberblick
21. Festival LeipJAZZig

03. März (Do.), Schille-Theater 20 Uhr:  LeipJAZZig-ORKESTER  04. März (Fr.), Schille-Theater 20 Uhr:  REIBACH3000  21 Uhr:  JAZZWERKSTATT LEIPZIG 05. März (Sa.), Schille-Theater 20 Uhr:  TABLASCOOP  21 Uhr:  REINHARDT / RODER / KELLERS 06. März (So.), Schille-Theater 20 Uhr:  LORA KOSTINA TRIO & INES AGNES KRAUTWURST Passion B.B. – Burt Bacharach, die Stimme Holywoods 07. März (Mo.), Musikalische Komödie 19.30 Uhr:  STEPHAN KÖNIG TRIO & SEBASTIAN WEBER – Rhythmic Encounters _______________________________________________________________________________________ [weiterlesen...]

21. Festival LeipJAZZig

LeipJAZZig-ORKESTER

Neben Eigenkompositionen von Stephan König spielt das LeipJAZZig-Orkester zum Festival-Auftakt Musik der legendären „Yellowjackets“. Nach der Gründung der Band 1981 gab es verschiedene Besetzungen bei den „Yellowjackets“, bis ab 1990 die Protagonisten Bob Mintzer und Gründungsmitglied Russell Ferrante neue Maßstäbe in der instrumentalen Fusion von Jazz, Pop, Rock und Latin setzten. Davon zeugen zu Standards [weiterlesen...]

21. Festival LeipJAZZig

REIBACH3000

… ist: Ein bisschen Tribal Tech, etwas “Bedrock 3″ und sogar ein bisschen Wolfgang Muthspiel. Auf jeden Fall aber immer eine sehr präsente zweite und vierte Zählzeit. Als die drei Musiker Jonas Timm, Jacob Müller und Maximilian Stadtfeld sich vor zwei Jahren zum ersten Mal trafen, versuchten sie ein Klangideal zu entwickeln, welches sich vor [weiterlesen...]

21. Festival LeipJAZZig

JAZZWERKSTATT LEIPZIG

Die JAZZWERKSTATT LEIPZIG wurde 2015 ins Leben gerufen und wird dem Freejazz bzw. der Improvisierten Musik in größerer Besetzung ein Podium bieten. Jedes Jahr gibt es eine neue Konstellation, in der auch das Experimentieren mit ausgefallenen Besetzungen Raum bekommen soll. In der 2016er Auflage – zusammengestellt von Michael Breitenbach – werden zwei identische Quartett-Besetzungen gegen- [weiterlesen...]

21. Festival LeipJAZZig

TABLASCOOP

“die musik fließt wie ein strom… nimmt verschiedene einflüsse auf… trägt sie eine weile mit sich… lässt sie wieder zu etwas neuem werden… die kraft des groove wirkt wie ein sog … wird von sounds durchbrochen… es entsteht fruchtbarer boden für neue musikalische farben und formen… die verschiedenen erfahrungen der musiker beinflussen sich gegenseitig… jeder [weiterlesen...]