LeipJazzig Header
…Jazz aus Leipzig…

Archiv der Kategorie 'reformare 2.1'

Festival reformare 2.1

Programmüberblick

Im Jahr 2017 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen zur Erneuerung der Institution Kirche an das Portal der Wittenberger Schlosskirche schlug. Der Mut Luthers zum Disput über fehlgeleitete kirchliche Lehren und klerikale Strukturen beeindruckt bis in die heutige Zeit. Leipziger Jazzmusiker entwickelten deshalb Ideen, um im Jubiläumsjahr die [weiterlesen...]

Festival reformare 2.1

LeipJAZZig-ORKESTER & SJAELLA

Der Pianist und Komponist Stephan König schrieb für dieses Festivalkonzert Bearbeitungen von gregorianischen Chorälen – Musik der Zeit Luthers – für das große Jazzensemble LeipJAZZig-Orkester und das Vokalsextett Sjaella. Der unverwechsel-bare Sound des LeipJAZZig-Orkesters führt im Zusammenklang mit dem großartigen Gesangsensemble auf eine einzigartige künstlerische Ebene, die bisher so noch nicht zu finden war. Mittels [weiterlesen...]

Festival reformare 2.1

STEPHAN KÖNIG – Piano Solo

Choräle der Reformationszeit jazzig-improvisativ Der Leipziger Klavier-Virtuose Stephan König geht auf ganz eigene Art und Weise an die Choräle der Reformationszeit heran. Seine Kreativität ermöglicht ihm, die wohlbekannten Melodien improvistorisch-spontan umzuformen. Dabei klingen die kirchenmusikalischen Linien in ihrer einfachen Schönheit immer wieder an. Im Raum schweben farbige Klangbilder, die vom Pianisten teils lyrisch, teils furios [weiterlesen...]

Festival reformare 2.1

MANFRED SCHULZE BLÄSERQUINTETT

Gemeindechor und Kirchenglocken – eine Auseinandersetzung mit den Wurzeln der Kirchenmusik in zeitgenössischer Klangsprache Die Musiker des MANFRED SCHULZE BLÄSERQUINTETTS nehmen Bezug auf den großen Fundus der traditionellen europäischen Kirchenmusik der Reformationszeit und verbinden diese in ihrem Spiel mit den Erfahrungen der afroamerikanischen Improvisationskunst. Stilistischer Grundpfeiler ist hierbei das “call and response”-Prinzip, das bekanntermaßen auch [weiterlesen...]

Festival reformare 2.1

LORA KOSTINA TRIO &
STEFAN KAMINSKY

Mitten im Leben, von Liebe und Tod umfangen – Luther – Bach – Jazz: Ein zeitloses Gespräch Die Ideen, Gedanken, Texte von Martin Luther aus dem 16. Jahrhundert beeinflussten das geistige Leben vieler Generationen. Im 18. Jahrhundert war Johann Sebastian Bach einer der bedeutendsten Reformatoren in der Musik. Und Jazz – im 20. Jahrhundert entstanden [weiterlesen...]

Festival reformare 2.1

RE:FORMATION

Die Marseillaise der Reformation – eine jazzige Hommage an die Lieder von Martin Luther und Johann Walter Das neu entstandene  Programm ist eine Hommage an Martin Luther und Johann Walter, die 1524 das erste geistliche Gesangsbüchlein verfassten. Aus diesem Fundus schöpfend werden die alten Melodien auf eine neue Klangebene geführt. Im Zentrum stehen dabei die [weiterlesen...]

Programmvorschau

Festival reformare 2.1, 27. – 29.10.2017

Im Jahr 2017 jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen zur Erneuerung der Institution Kirche an das Portal der Wittenberger Schlosskirche schlug. Der Mut Luthers zum Disput über fehlgeleitete kirchliche Lehren und klerikale Strukturen beeindruckt bis in die heutige Zeit. Leipziger Jazzmusiker entwickelten deshalb Ideen, um im Jubiläumsjahr die [weiterlesen...]