LeipJazzig Header
…Jazz aus Leipzig…

Freitag, 07.04.2017, 20 Uhr

Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

Donnerstag, 27.04.2017, 20 Uhr

Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

Freitag, 05.05.2017, 20 Uhr

Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

Freitag, 19.05.2017, 20 Uhr

Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

Freitag, 09.06.2017, 20 Uhr

Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

Mitgliedschaft

Wenn Sie sich für den Jazz aus Leipzig ehrenamtlich engagieren wollen, haben Sie die Möglichkeit, Mitglied in unserem Verein zu werden. Der Jahresbeitrag beträgt 40,- EUR. Studenten, Schüler,ALG II-Empfänger, Schwerbehinderte und Inhaber des Leipzig-Passes erhalten 50 % Ermäßigung. Juristische Personen können auch Mitglied des Vereins werden. Die Beitragshöhe wird hier entsprechend der Mitgliederzahl der Körperschaft vereinbart.
Der Mitgliedsbeitrag ist bitte auf das Konto des Initiative Leipziger Jazzmusiker e. V.  bei der Sparkasse Leipzig zu überweisen:
Konto-Nummer – 110 006 2137,  Bankleitzahl – 860 555 92, IBAN –  DE29 8605 5592 1100 0621 37, BIC-/SWIFT-Code –   WELADE8LXXX.

Nachfolgend finden Sie unseren Mitgliedsantrag zum Download als PDF-Datei:
Mitgliedsantrag – Initiative Leipziger Jazzmusiker e. V.

Satzung – Initiative Leipziger Jazzmusiker e. V.:

§ 1    Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr

(1)      Der Verein trägt den Namen Initiative Leipziger Jazzmusiker e. V.

(2)      Der Verein (nachfolgend ILJA e. V. genannt) hat seinen Sitz in Leipzig.

(3)      Der ILJA e. V. ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Leipzig eingetragen.

(4)      Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2    Vereinszweck und Aufgaben

(1)     Der ILJA e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977 (§ 51 AO ff) in der jeweils gültigen Fassung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur (§ 52 AO).
Insbesondere ist der Vereinszweck die Förderung des aktuellen Schaffens von Musikern mit Wohnsitz in Leipzig und Umgebung, die sich aktiv dem Jazz, der improvisierten Musik und verwandter kreativer Musik widmen.

(2)      Der Vereinszweck wird durch folgende Aufgaben verwirklicht:
a)  Organisation von Konzerten, Festivals und genreübergreifenden Events in der Leipziger Öffentlichkeit für Musiker gemäß § 2 (1);
b)  Organisatorische Maßnahmen zur Vergabe von Aufträgen für Kompositionen und Arrangements;
c)  Öffentlichkeitsarbeit;
d)  Vernetzung mit lokalen und überregionalen Einrichtungen sowie Vereinen und Verbänden zur Realisierung der Aufgaben gemäß § 2 (2) a), b) und c).

(3)      Alle Inhaber von Vereinsämtern sind zur Erfüllung der o.g. Aufgaben ehrenamtlich tätig. Die Geschäftsführung oder Tätigkeiten im Sinne des Vereinszweckes § 2 (2) kann bei Bedarf hauptamtlichen Mitarbeitern übertragen werden.                          

 

§ 3    Gemeinnützigkeit

(1)      Der ILJA e. V. ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2)      Alle Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke und die damit verbundenen Aufgaben verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.

(3)      Es darf keine Person oder Einrichtung durch Ausgaben, die den Aufgaben und Zielen des ILJA e. V. fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(4)      Mittel des ILJA e. V. dürfen bei Ausscheiden von Mitgliedern nicht an diese zurückgewährt werden.

 

§ 4    Mitgliedschaft

(1)      Mitglied des ILJA e. V. kann jede natürliche und jede juristische Person werden, die den Vereinszweck unterstützt.

(3)      Über die Aufnahme eines Mitgliedes entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Gegen die Ablehnung des Aufnahmeantrages kann innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Mitteilung der Ablehnung an den Antragsteller die nächste Mitgliederversammlung angerufen werden.

Die Aufnahme in den ILJA e. V. wird mit Zugang der schriftlichen Aufnahmeerklärung wirksam.

(4)      Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss. Mit dem Ausscheiden aus dem ILJA e. V. erlöschen die Rechte des Mitgliedes gegenüber dem Verein, nicht aber die Verbindlichkeiten.

(5)      Der Austritt kann nur schriftlich unter Einhaltung einer vierwöchigen Frist zum Ende des Kalenderjahres erfolgen.

(6)      Der Ausschluss eines Mitgliedes kann infolge eines gravierenden Verstoßes gegen die Satzung bzw. die Interessen des ILJA e. V. durch begründeten Beschluss des Vorstandes erfolgen. Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden. Gegen den Ausschließungsbeschluss kann innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Mitteilung des Ausschlusses die nächste Mitgliederversammlung angerufen werden, die abschließend entscheidet.

(7)      Alle Mitglieder sind gleichberechtigt und gleichverpflichtet. Sie haben das Recht, schriftlich Anträge an den ILJA e. V. zu stellen, über die in der nächsten Mitgliederversammlung entschieden wird.

 

§ 5    Mitgliedsbeitrag

(1)      Jedes Mitglied ist zur Beitragszahlung verpflichtet.

(2)      Die Beitragszahlung der Mitglieder des ILJA e. V. erfolgt einmal jährlich.

(3)      Die Mitglieder zahlen Beiträge nach Maßgabe eines Beschlusses der Mitgliederversammlung. Zur Festlegung der Beitragshöhe und -fälligkeit ist eine 2/3 Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich.

(4)      Die Beiträge sind bei Aufnahme in den ILJA e. V. bzw. bis zum 31.01. eines jeden Kalenderjahres fällig. Ist ein Mitglied länger als 12 Monate mit seinem Mitgliedsbeitrag im Rückstand, kann es ohne Mahnung aus der Mitgliederliste gestrichen werden. Bei Ausscheiden erfolgt keine Beitragsrückerstattung.

  

§ 6    Vereinsorgane

Organe des Vereins sind   a) die Mitgliederversammlung,   b) der Vorstand   und   c) der Beirat.

a)        Die Mitgliederversammlung

(1)      Die Mitgliederversammlung als das oberste beschlussfassende Vereinsorgan ist für alle Aufgaben zuständig, sofern bestimmte Aufgaben gemäß dieser Satzung nicht einem anderen Vereinsorgan übertragen wurden.

(2)      Die ordentliche Mitgliederversammlung ist einmal jährlich einzuberufen. Sie wird am Anfang eines jeden Kalenderjahres durchgeführt. Die Mitglieder werden unter Bekanntgabe der Tagesordnung und der Einhaltung einer Frist von zwei Wochen von einem Vorstandsmitglied oder vom beauftragten hauptamtlichen Mitarbeiter schriftlich eingeladen.

(3)      Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert.                                  

(4)      Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 2/3 der Mitglieder erschienen sind. Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich.

(5)      Der hauptamtliche Mitabeiter des Vereins kann zur Erfüllung seiner Aufgaben an den Vereinssitzungen teilnehmen.

(6)      Die Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:
a)  Entlastung des bisherigen Vorstandes und Wahl des neuen Vorstandes;
b)  Beratung und Beschlussfassung über ordnungsgemäß gestellte Anträge;
c)  Beschlussfassungen über Satzungsänderungen und – neufassungen;
d)  Beschlussfassung über alle den Verein berührenden Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung;
e)  alle ihr sonst durch diese Satzung zugewiesenen Aufgaben.

(7)      Jedes Mitglied hat Stimmrecht. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Stimmenenthaltungen werden nicht mitgezählt. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Satzungsänderungen, die Entlastung und die Wahl des Vorstandes bedürfen einer 3/4-Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Zur Änderung des Vereinszwecks gemäß § 2 ist die Zustimmung aller Mitglieder erforderlich.

(8)      Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts- oder Finanzbehörden aus formalen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Diese Satzungsänderungen müssen allen Vereinsmitgliedern alsbald schriftlich mitgeteilt werden.

(9)      Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden schriftlich in Form eines Protokolls niedergelegt und von einem Vorstandsmitglied unterschrieben. Jedes Vereinsmitglied ist berechtigt, das Protokoll einzusehen.

 
b)        Der Vorstand

(1)      Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern.

(2)      Ein Vorstandsmitglied allein vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des § 26 BGB.

(3)      Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

(4)      Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins bis zur Wahl eines neuen Vorstandes. Er kann die Aufgaben und Aufgabenbereiche an einen hauptamtlichen Mitarbeiter bzw. an andere sachkundige Personen oder Vereinigungen / Unternehmen delegieren. Der hauptamtliche Mitarbeiter erhält zur geschäftlichen Vertretung des Vereins und zur Erfüllung von allen weiteren vertraglich geregelten Aufgaben vom Vorstand die Unterschriftsvollmacht

(5)      Der Vorstand tritt auf Einladung von mindestens einem Vorstandsmitglied oder vom hauptamtlichen Mitarbeiter bei Bedarf zusammen.

(6)      Die in den Vorstandssitzungen gefassten Beschlüsse sind in Form eines Protokolls schriftlich niederzulegen.

(7)       Scheidet ein Vorstandsmitglied während einer Amtsperiode aus oder kann ein Vorstandsmitglied vorübergehend seine Amtspflicht nicht wahrnehmen, werden anstehende Entscheidungen von der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit getroffen.
c)        Der Beirat

(1)      Der Beirat ist ein Gremium von einer oder mehreren Personen, die den ILJA e. V. mit ihrer Beratungstätigkeit zur Erfüllung der Aufgaben gemäß § 2 unterstützen, jedoch kein Mitglied des Vereins sind. Der Beirat kann bei Bedarf auf Beschluss der Mitgliederversammlung konstituiert werden.

(2)      Die Mitglieder des Beirates werden von der Mitgliederversammlung oder vom Vorstand berufen und auf einer Liste des Vereins geführt.

(3)      Die Mitgliedschaft im Beirat kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung oder durch Beschluss des Vorstandes unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen beendet werden. Die Mitglieder des Beirates können ihre Mitgliedschaft im Beirat unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen niederlegen.

(4)      Mitglieder des Beirates haben die Möglichkeit, an allen Vereinssitzungen teilzunehmen, wenn hierzu eine Einladung von einem Vorstandsmitglied oder vom hauptamtlichen Mitarbeiter erfolgt ist.

 

§ 7    Finanzierung

Der Verein finanziert sich aus Zuwendungen öffentlicher Träger, Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

 

§ 8    Auflösung

(1)       Die Auflösung des ILJA e. V. kann nur in einer ordnungsgemäß einberufenen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der abgegebenen Stimmen erfolgen. Ist die einberufene Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, muss eine neue Versammlung ordnungsgemäß einberufen werden, die dann unabhängig von der Zahl der Erschienenen beschlussfähig ist.

(2)      Die bei der Auflösung des Vereins notwendige Liquidation nimmt der Vorstand vor.

(3)      Bei Auflösung oder Aufhebung des ILJA e. V. oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung von Kunst und Kultur.

 

Leipzig, den 16.01.2015