LeipJazzig Header
…Jazz aus Leipzig…

17. Festival LeipJAZZig
GÜNTER KIESANT JUBILEE BAND

LeipJazzig.de

Sonntag, 25. März 2012, ca. 21.00 Uhr

plan b (Härtelstraße 21) [Stadtplan...]

HAPPY BIRTHDAY EMMES!
Unser Festivalausklang ist einem Musiker gewidmet, der in Deutschland Jazzgeschichte geschrieben hat, dem Drummer Günter „Emmes“ Kiesant. Nach seinem Studium spielte er von 1952–57 in bekannten Berliner Jazz Bands, so auch im legendären „Michael Naura Quintett“. 1957 wurde er Mitglied der von Kurt Henkels geleiteten Radio Bigband Leipzig und blieb dort bis zu deren „Abwicklung“ 1992. Bis zum heutigen Tag stellt Günter Kiesant auch seine Vielseitigkeit in zahlreichen Jazzformationen unter Beweis. In ungezählten musikalischen Begegnungen spielte er mit international bekannten Jazzgrößen. Seine Arbeit mit der Radio Bigband und sein Schaffen mit kleineren Formationen sind auf zahlreichen LPs bzw. CDs festgehalten. Zudem hat Günter Kiesant zwei Generationen von Perkussionisten und Schlagzeugern an der Musikhochschule Leipzig und der Bezirksmusikschule Leipzig ausgebildet. – Das Konzert anlässlich seines 80. Geburtstages widmet sich einer Besetzungskonstellation mit größerem Bläsersatz, für die er schon immer eine gewisse Vorliebe hatte. Zu hören sind bekannte Jazz-Titel, deren Arrangements aus den Federn von Eberhard Weise und Henry Walther stammen Freuen Sie sich auf ein Konzert voller Swing & Drive!

Günter Kiesant – Schlagzeug
Frank Bartsch – Trompete, Flügelhorn
Michael Arnold – Saxophon
Frank Nowicky – Saxophon
André Bauer – Saxophon
Henry Walther – Posaune
Eckart Gleim – Gitarre
Jörg Leistner – Piano
Thomas Moritz – Kontrabass

Fotos: Christian Enger, Foto von G. Kiesant: Herbert Flügge
www.fbartsch.de www.michael-arnold-saxophon.de www.joergleistner.de www.th-moritz.de


Der Eintritt für den gesamten Konzertabend beträgt EUR 15,- / 12,- (erm.) . Kartenvorbestellungen bitte unter E-Mail post@leipjazzig.de .

Keine aktuellen Kommentare

Hier könnte Ihr Kommentar stehen!

  

Hier können Sie uns Ihre Meinung zum Artikel mitteilen!

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.

<<< Zurück zur LeipJAZZig Startseite