Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stephan König | Giacomo Riggi & Reinhold Streich-Quartett (LeipJAZZig-Konzertreihe)

19 Februar, 2023 20:00 22:00

Stephan König | Giacomo Riggi & Reinhold Streich-Quartett (LeipJAZZig-Konzertreihe)

“Hommage à Chick Corea”

Besetzung:

Stephan König, Klavier
Giacomo Riggi (Italien), Vibraphon
Dietrich Reinhold, 1. Violine
Tobias Haupt, 2. Violine
Norbert Tunze, Bratsche
Dorothée Erbiner, Violoncello

Als “Hommage” erklingen Kompositionen von Chick Corea, Bearbeitungen seiner Themen von Stephan König sowie Kompositionen von Giacomo Riggi und Stephan König. Hauptwerk des Abends ist die „Lyric Suite for Sextet“ von Chick Corea. Die Zusammenarbeit zwischen Chick Corea und Gary Burton kulminierte in dieser um ein Streichquartett erweiterten Besetzung (ECM 1983). In der siebensätzigen Komposition geht es auf eine musikalische Reise durch eine Klang-Landschaft aus Jazz-kammermusikalischen Tönen von ätherischer Schönheit und rhythmischer Spannung.


Programm:

Chick Corea “Lyric Suite for Sextet“ für Klavier, Vibraphon und Streichquartett
Kompositionen von Giacomo Riggi und Stephan König
Chick Corea “Spain”, “La Fiesta”, “Crystal Silence” u.a., Bearbeitung: Stephan König

Stephan König wurde 1963 in Berlin geboren. Er studierte nach dem Besuch der Spezialschule für Musik Halle/S. an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig die Hauptfächer Klavier, Komposition und Dirigieren und ist seither freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD- Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit.

Giacomo Riggi wurde 1983 in Barga (Italien) geboren. Er begann er sein Musikstudium im Alter von 11 Jahren. Abschluss in klassischem Schlagzeug mit voller Punktzahl und Auszeichnungen am Institut P. Mascagni in Livorno unter der Leitung von Maestro Gionata Faralli. Er spielt klassisches Schlagzeug, Vibraphon, Marimba und Klavier. 1999 Stipendium „We love Jazz and Gospel“ Genua, „Cesare Chiti“-Stipendium Mascagni-Institut 2000. 2002 erster Preis als Solist beim Wettbewerb „Città di Fusignano“. 2003 erster Preis beim Musikwettbewerb „Città di Cento“. 2005 zweiter Preis beim Kammermusikwettbewerb „Luigi Nono“ der Venaria Reale. Erster Preis „Moncalieri Jazz“ mit dem „Sestetto Formica“, das 2005 als Begleitband des legendären Pianisten McCoy Tyner spielte.

Das Reinhold Quartett, bestehend aus Musikern des Gewandhausorchesters Leipzig, gründete sich 1996 mit dem Wunsch, gemeinsam zu musizieren und eigene musikalische Wege zu beschreiten. Wichtige Anregungen bekamen sie durch Professor Karl Suske und Professor Thomas Brandis. Seither gab das Ensemble mehr als 250 Quartettabende im In- und Ausland, welche bei Publikum und Kritik gleichermaßen Anklang fanden. Besondere Höhepunkte waren und sind die Konzerte im Leipziger Gewandhaus und in der Semperoper Dresden. Bis heute liegen 6 CD-Aufnahmen vor, die einen zeitlichen Bogen von Haydn bis Maxwell Davies über 190 Jahre Quartettliteratur spannen. Zuletzt erschienen bei cpo Streichquartette von Anton Rubinstein.

Der Kartenvorverkauf startet Anfang Januar 2023.

LeipJAZZig e. V.

0049 341 3500 5299

Veranstalter-Website anzeigen

Theaterhaus Schille

Otto-Schill-Straße 7
Leipzig, Sachsen 04109 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Nach oben